Der CCP erfüllt die aufsichtsrechtlichen Anforderungen von Basel III, CRD IV und die IOSCO-Vorgaben. EMIR und delegierte Rechtsakte regeln die Sicherheiten, die ein Clearingmitglied einer CCP zu stellen hat
  • Einschusszahlungen durch Margin
  • Ausfall-Fondsbeiträge der Clearingmitglieder
  • Recht zur Verwertung durch die CCP nach ihren Clearing-Bedingungen
Sicherheiten, die CCP akzeptieren dürfen:
  • hochliquide Sicherheiten wie Geld, Bankgarantien, Finanzinstrumente
  • Garantien von Geschäftsbanken, die ihrerseits durch Sicherheiten gedeckt sein müssen